Friede ist nicht die Abwesenheit von Krieg:

Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit.

Baruch de Spinoza

(24. 11. 1632 - 21. 02. 1677)



Anmeldung zum Newsletter

Webseite Durchsuchen:

 
erweiterte Suche »

 

Herzlich willkommen!

Die Friedensakademie Linz wurde 2010 als Privatinitiative  ins Leben gerufen. Sie ist überparteilich und überkonfessionell und als Verein konstituiert.

Die Friedensakademie sieht nachhaltigen Frieden nur gewährleistet, wenn es Frieden im Einzelnen gibt und der Frieden in drei Bereichen erreicht wurde:

  • Voraussetzung für Frieden ist eine wertschätzende Beziehung zwischen den Religionen.
  • Um eine Weltfamilie des Friedens zu schaffen, bedarf es des Friedens in der Familie und einer Erziehung der Kinder zum Frieden.
  • Frieden kann nur entstehen, wenn die Wirtschaft nicht auf Gier, Neid und Angst, sondern auf Kooperation, Wertschätzung und Gemeinwohlorientierung aufbaut.

Lehrgang "Nachhaltige Friedensarbeit"

Die Friedensakademie bietet ab 2015 einen Lehrgang für nachhaltige Friedensarbeit. Eine erste Kurzinfo darüber können Sie hier finden.

Details inkl. einer Liste der Veranstaltungen werden wir demnächst hier veröffentlichen.

 


4. März: Treffen des GWÖ-Energiefeldes OÖ

Die Friedensakademie ist am 4. März 2015 wieder Gastgeber des Gemeinwohl-Ökonomie-Energiefeld-Treffens.

Energiefelder sind Netzwerke von Menschen, die im Sinne der Ziele der Gesamtbewegung der Gemeinwohl-Ökonomie in einer bestimmten geographischen Region aktiv sind.

Beim Energiefeld-Treffen können Fragen zur Gemeinwohl-Ökonomie selbst aus Zeitgründen nicht behandelt werden. Es geht bei diesem Treffen darum, was gemacht wird und was gemacht werden kann, um diese Idee in der Region zu verbreiten, also um organisatorische Fragen. Jeder der mithelfen will, ist dazu eingeladen. Anmeldung erwünscht unter ooe(at)gemeinwohl-oekonomie.org

Aktuelle Infos auch auf Facebook https://www.facebook.com/groups/gwoe.ooe/

 


24. März: "Im Gespräch mit ... Gerhard Zwingler"

Dr. Gerhard Zwingler ist Gründer und Obmann des Vereins "NETs.werk", sowie Geschäftsführer der Regionalstelle NETs.werk Steyr. Der studierte Ökowirt und Volkswirt war inspiriert vom Alternativen Nobelpreisträger Seikatsu-Club Consumer Cooperative und gründete 2006 den Verein NEST (Network for Ecological and Social Trade).

Jeder Euro, der im NEST zum Einkaufen ausgegeben wird, soll eine positive Auswirkung auf Menschen und die Natur haben – das ist unser Handlungsleitsatz. Nur biologische, regionale und fair bezahlte Waren, vorwiegend Lebensmittel, wechseln über den Ladentisch.

2010 erfolgte eine Namensänderung von NEST auf NETs – Netzwerk für nachhaltiges Leben, weil Nestle eine markenscshutzrechtliche Klage angedroht hatte. (Informationen zum Namenswechsel können Sie hier als PDF-Dokument downloaden. Den dazugehörigen Presseartikel auf der Titelseite der Bezirksrundschau: Weltkonzern droht Verein aus Steyr können Sie sich hier ansehen. Ja, wer hätte das gedacht, dass Nestlé etwas gegen den Namen NEST hat.)

Gerhard Zwingler wiird uns beim Gespräch mit ihm mehr über sein Projekt erzählen, über die "Sonnenzeit" und seine Visionen.

http://netswerk.at/index.php/team-steyr-2/geschichte/

 


22. April 2015: Wir feiern den EARTH DAY

Der 22. April wurde von der UN zum Mother Earth Day deklariert. Wir feiern diesen Tag an der Friedensbrücke in Reichraming und lassen den GUTKraft Erdball rollen!

 


16. Mai 2015: Teilnahme am FairPlanet Fest in Linz

Beim FairPlanet Fest in Linz nehmen wir mit einem Informationsstand teil und lassen die GutKraft Erde wieder rollen.


Weitere geplante Veranstaltungen für 2015

Aktuelle Infos dazu auf unserer Homepage oder durch unseren Newletter.

 

Berichte:

Jahresberichte

2013 zum Download (PDF, 8 MB)

2012 zum Download (PDF, 15 MB)

2011 zum Download (PDF, 12 MB)

Bericht 2010-2013

im Buchhandel und als eBook


10. Februar: Gespräch mit Imamen

Eine Gruppe von Imamen besuchte die Friedensakademie. Die Imame aus Linz und Wels besuchen derzeit einen Deutschkurs beim ÖIF. Ihre Deutsch-Lehrerin (eine Mitarbeiterin der Friedensakademie) hat sie eingeladen.

Es war ein sehr interessantes Gespräch, vor allem auch über das Projekt Weltethos. Weitere Kontakte sind teilweise schon fixiert.


21. Jänner: Eine Friedensmission im Westjordanland

Der Linzer Johann Zucali war von August bis Oktober 2014 auf Friedensmission im Westjordanland. Es ist Teil des "Ökumenischen Begleitprogramms in Palästina und Israel" (EAPPI) und unterstützt gewaltfreie Bemühungen der Bevölkerung für einen gerechten Frieden in den von Israel besetzten Gebieten.

Am 21. Jänner 2015 berichtete er uns über seine Erfahrungen.

[mehr]

 


16. Nov. 2014: Führung zur Geschichte von Jüdischen Familien und Institutionen

Auf diesem Rundgang  lernten wir Namen von jüdischen Persönlichkeiten und Familien im Linz der Vergangenheit und Gegenwart kennen. Der Rundgang führte entlang von Häusern und Stätten, die in der Geschichte der jüdischen Gemeinde von Linz eine Rolle gespielt haben. Anschließend Besuch der Synagoge.

[mehr]


Unterstützung

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!


Facebook

Werden Sie Mitglied unserer Facebook-Gruppe

Besuchen Sie unsere Facebook Seite

YouTube

Videos vieler Veranstaltungen sind zu sehen auf unserem YouTube-Kanal