Friede ist nicht die Abwesenheit von Krieg:

Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit.

Peace is not an absence of war.

It is a virtue, a state of mind, a disposition for benevolence, confidence, justice.

Baruch de Spinoza

(24. 11. 1632 - 21. 02. 1677)



Qualitätssiegel für Erwachsenenbildung

Seit November 2016 ist die Friedensakademie mit dem Qualitätssiegel für Erwachsenenbildung zertifiziert [mehr über das EBQ]


Lehrgang "Nachhaltige Friedensgestaltung"

Die Friedensakademie startet heuer einen "Lehrgang für nachhaltige Friedensgestaltung". Eine Kurzinfo darüber können Sie hier finden.

Details auf der Seite "Lehrgang"


Jahresberichte

2016 zum Download (PDF, 6 MB)

2015 zum Download (PDF, 5 MB)

2014 zum Download (PDF, 4 MB)

Bericht 2010-2013

im Buchhandel und als eBook


Mitglied des OÖ Volksbildungswerkes


In Kooperation mit


Anmeldung zum Newsletter

Webseite Durchsuchen:

 
erweiterte Suche »

 

AKTUELL:

13. Mai: Das Grundeinkommen: Ein Modell für sozialen Frieden in Europa?

Bei dieser Podiums- und Publikumsdiskussion möchten wir die oö KandidatInnen zum Europaparlament zu einer Stellungnahme auf die folgende Frage bitten:

Stimmen Sie folgender These zu?

Ein ohne Bedürftigkeitsprüfung garantiertes  Recht auf ein, in Existenz sichernder Höhe (= mindestens Armutsgrenze), regelmäßig ausbezahltes Einkommen für alle in der EU lebenden Menschen stellt einen zukunftsfähigen Beitrag zur Lösung der sozialen Frage in Europa dar.

Kurz: Das Grundeinkommen (=BGE: Bedingungslose Grundeinkommen) ist ein zukunftsorientiertes Modell zur Sicherung und Vertiefung des sozialen Friedens in Europa.

Wenn Sie zustimmen: Mit welchen Schritten lässt sich dieses Modell bzw. Ziel umsetzen/erreichen? Wenn nicht: Warum nicht?

  • Ort: Wissensturm Linz, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz
  • Beginn: 19 Uhr
  • Eintritt frei

Am Podium sind ÖVP (noch offen), SPÖ (Georg Hubmann), FPÖ (Susanne Fürst), Grüne (Bernhard Seeber) und Neos (Karin Feldinger). Das Eingangsstatement zum Thema wird Margit Appel (Wien, KSOe) halten, die Diskussion wird moderiert von Christine Haiden (Linz, Welt der Frauen)

 

 


Weitere Termine 2019:

2019 wird es auch wieder Film-Abende geben. Termine demnächst.

 


8. April: Stammtisch "BGE OÖ"

Beginn: 19 Uhr

Ort: - Urbi @ Orbi - Bethlehemstraße 1a, 4020 Linz

Thema: Was ich schon immer Politiker zum BGE fragen wollte

Wir wollen uns dabei auf die Podiums- und Publikumsdiskussion am 13. Mai vorbereiten, zu der wir Vertreter der Parteien eingeladen haben.

Wir treffen  uns monatlich (jeweils am 2. Montag im Monat) zu einem Stammtisch "Bedingungsloses Grundeinkommen OÖ", um

  • uns über Aktuelles zu informieren
  • Aktivitäten zu planen
  • Gespräche mit interessanten Menschen zu führen
  • uns zu vernetzen
  • und was sich sonst noch ergibt

15. April: Infoabend "Lehrgang Nachhaltige Friedensgestaltung"

Der Lehrgang "Nachhaltige Friedensgestaltung" will die StudentInnen auf Veranstaltungen hinweisen, die die Kompetenzen in den vier Kernbereichen fördern, die die Säulen der Friedensakademie darstellen: Friede in mir, Familienwerte und Friedenserziehung, Dialog zwischen Religionen und Kulturen und werteorientierte Wirtschaft

Dazu bietet die Friedensakademie teilweise eigene Veranstaltungen an, versteht sich in erster Linie aber als "Wegweiser" zu Veranstaltung anderer Bildungsanbieter, die diese Kompetenzen fördern.

Mehr über den Lehrgang erfahren Sie auf der Webseite, im Flyer oder bei diesem Infoabend

  • Beginn: 19 Uhr
  • Friedensakademie Linz , Raimundstraße 17
  • Eintritt frei

16. Juni: Friedenswegwanderung durch Linz

Zum dritten Mal nahmen wir in Linz am "Internationalen Friedensweg" teil. Am Sonntag, 16. Juni wandern wir von der Friedensakademie über den Friedensplatz zum Schloss. Auf dem Weg gehen wir vorbei am Arcobaleno, an den Büros der "Familienföderation für Weltfrieden", der "Universal Peace Federation", des Vereins "Frieden durch Kultur" und der "Solidarwerkstatt" und "Pax Christi"


21. November: Vortrag "Hoffnungstropfen" von Prof. J. Nussbaumer

Dr. Josef Nussbaumer, emeritierter Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Innsbruck, spricht  über das Thema „Hoffnungstropfen: Wie kleine Veränderungen Großes bewirken“.

Professor Nussbaumer erzählt mit den „Hoffnungstropfen“ Geschichten von und mit Mutmachern - etwa jene von Luis (Furiano) aus Kolumbien, dem Besitzer von Alpha und Beta. Das sind zwei Esel, mit denen Luis Bücher zu Schülern auf dem Land transportiert.

Prof. Nussbaumer hat einen ähnlichen Vortrag bei der AK Vorarlberg gehalten, der auf YouTube zu sehen ist.

  • Beginn: 19 Uhr
  • Ort: Wissensturm, Kärnterstraße 26
  • Eintritt: Freiwillige Spenden für das Projekt TeamGlobo

 

 

Das Buch zum Vortrag:

Hoffnungstropfen ist das neuestes Werk aus dem Hause teamGlobo. Diesmal zeigen Josef Nussbaumer und Stefan Neuner, dass in unserer heutigen – oft als katastrophal bezeichneten – Welt eine schier unüberschaubare Fülle an erfreulichen Erscheinungen und Aktivitäten passiert. Dabei spannen die Autoren einen Bogen von der Bevölkerung, über die Energie, zu den Frauen bis hin zur Gewalt. In insgesamt 20 Kapiteln lässt sich nachlesen, was schon alles auf einem guten Weg ist, was sich im Laufe der Geschichte schon dramatisch verbessert hat und wie auch kleine Veränderungen Großes bewirken können. Die Erlöse aus diesem Buch fließen wieder zu 100 Prozent dem Verein teamGlobo zu.

Hier finden Sie alle Informationen zum Buch und können es auch gleich  bestellen: http://www.teamglobo.net/archives/category/hoffnungstropfen