Friede ist nicht die Abwesenheit von Krieg:

Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit.

Peace is not an absence of war.

It is a virtue, a state of mind, a disposition for benevolence, confidence, justice.

Baruch de Spinoza

(24. 11. 1632 - 21. 02. 1677)



Lehrgang "Nachhaltige Friedensarbeit"

Die Friedensakademie bietet ab Herbst 2016 einen Lehrgang für nachhaltige Friedensarbeit. Eine erste Kurzinfo darüber können Sie hier finden.

Details inkl. einer Liste der Veranstaltungen werden wir demnächst hier veröffentlichen.


Jahresberichte

2015 zum Download (PDF, 5 MB)

2014 zum Download (PDF, 4 MB)

Bericht 2010-2013

im Buchhandel und als eBook


Mitglied des OÖ Volksbildungswerkes


Kooperationspartner des Freiwilligenzentrums


Anmeldung zum Newsletter

Webseite Durchsuchen:

 
erweiterte Suche »

 

Herzlich willkommen!

Die Friedensakademie Linz wurde 2010 als Privatinitiative  ins Leben gerufen. Sie ist überparteilich und überkonfessionell und als Verein konstituiert.

Die Friedensakademie sieht nachhaltigen Frieden nur gewährleistet, wenn es Frieden im Einzelnen gibt und der Frieden in drei Bereichen erreicht wurde:

  • Um eine Weltfamilie des Friedens zu schaffen, bedarf es des Friedens in der Familie und einer Erziehung der Kinder zum Frieden.
  • Voraussetzung für Frieden ist eine wertschätzende Beziehung zwischen den Religionen.
  • Frieden kann nur entstehen, wenn die Wirtschaft nicht auf Gier, Neid und Angst, sondern auf Kooperation, Wertschätzung und Gemeinwohlorientierung aufbaut.

[mehr]


9.Juni-18.Sept.: "Leo Tolstoi - Gedanken gegen Gewalt und Krieg"

Ausstellung im Gemeindeamt Nußdorf am Attersee

Tolstoi ist zwar vielen Menschen als Autor der Romane „Krieg und Frieden“ und „Anna Karenina“ bekannt, wenige wissen jedoch, dass er ein Vorreiter der Gewaltfreiheit und ein Vorbild für Gandhi war. Zwischen Tolstoi und Gandhi gab es auch einen regen Briefwechsel, der teilweise auch veröffentlicht ist.

Die Ausstellung umfasst 34 Tafeln. Sie ist vom Gandhi-Informations-Zentrum 2008 entworfen worde und  bezieht sich nicht auf die biografische Chronologie von Tolstois Leben oder auf sein literarisches Werk, sondern enthält Zitate aus seinen Aufsätzen und Tagebüchern.

Dr. Reiner Steinweg hat diese Ausstellung wieder mit einem Vortrag zur Vernissage am 9. Juni bereichert.


Do., 30. Juni: "In jedem Kind steckt ein Genie"

Infoabend über LAIS - natürliches Lernen

"In jedem Kind steckt ein Genie. Die meisten Lehrer wissen nur nicht, wie sie das Genie aus ihren Schülern herauslocken sollen." (Hirnforscher Dr. Gerald Hüther)

Als Kleinkind verfügen wir über eine geniale Fähigkeit, die Fähigkeit ganz natürlich zu lernen und zu leben. So wundern wir uns, wenn unsere Kinder alle 196 Pokemon Karten auswendig kennen oder ganze Filme Wort für Wort nachsprechen. All dies ist möglich, weil Kinder mit Freude und Neugier natürlich lernen. Laising ist nun die Möglichkeit (im Einklang mit der neuesten Gehirnforschung), welche uns dieses „natürliche Lernen“ wieder beibringt.

Ort: Friedensakademie, Raimundstr. 17, 4020 Linz; Beginn: 19:30 Uhr; Eintritt frei

Anmeldung unter willkommen(at)laising-ooeost.at oder 0650 /23 00 825

 


3. - 8. Juli: 33. Sommerakademie an der Friedensburg Schlaining

Thema: "Um Gottes Willen - Die ambivalente Rolle von Religion in Konflikten"

Auch wenn Religion vielerorts vermehrt als eskalierender Faktor wahrgenommen wird, trägt sie weltweit zum friedlichen Zusammenleben in Gesellschaften bei. Die Sommerakademie will über den komplexen Zusammenhang von Religion und Konflikten aufklären

Weitere Infos: www.friedensburg.at


Di., 19. Juli: "In jedem Kind steckt ein Genie"

Infoabend über LAIS - natürliches Lernen

"In jedem Kind steckt ein Genie. Die meisten Lehrer wissen nur nicht, wie sie das Genie aus ihren Schülern herauslocken sollen." (Hirnforscher Dr. Gerald Hüther)

Als Kleinkind verfügen wir über eine geniale Fähigkeit, die Fähigkeit ganz natürlich zu lernen und zu leben. So wundern wir uns, wenn unsere Kinder alle 196 Pokemon Karten auswendig kennen oder ganze Filme Wort für Wort nachsprechen. All dies ist möglich, weil Kinder mit Freude und Neugier natürlich lernen. Laising ist nun die Möglichkeit (im Einklang mit der neuesten Gehirnforschung), welche uns dieses „natürliche Lernen“ wieder beibringt.

Ort: Friedensakademie, Raimundstr. 17, 4020 Linz; Beginn: 19:30 Uhr; Eintritt frei

Anmeldung unter willkommen(at)laising-ooeost.at oder 0650 /23 00 825

 


Do., 18. August: "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos" Vortrag und Dialogrunde

Vom ehemaligen katholischen Konzil-Theologen Hans Küng stammt die Idee eines "Weltethos". Er erkannte und beschrieb in seinem Buch, dass die ethischen Grundsätze aller Religionen sehr ähnlich sind und sich auf zwei Grundaussagen und vier ethische Weisungen stützen.

Auch der Dalai Lama hat in seinem Buch "Ethik ist wichtiger als Religion" ähnliches geschrieben.

Paul J. Ettl zeigt diese Ansätze in seinem Vortrag auf, im Anschluss daran gibt es eine Dialogrunde zu diesen Ideen.

Eine Veranstaltung gemeinsam mit der Familienföderation für Weltfrieden.

Ort: Linz, Humboldstraße 49, 1. Stock (bei Tür 11 läuten)

Datum: Do., 18. August 2016, Beginn: 18:30 Uhr, Eintritt: freie Spenden

Anmeldung erbeten bei H. Brunnbauer, 07249 / 46716 Email: familienfoederation.ooe(at)hotmail.com oder info(at)friedensakademie.at

 


16.-18. Sep.: Friedensfest am Attersee

Die Friedensakademie ist auch 2016 wieder Mitveranstalter des Friedensfestes am Attersee.

Alle Informationen zum Fest finden Sie auf www.attersee-friedensfest.at

 


21. Sep. - 3. Okt.: "Leo Tolstoi - Gedanken gegen Gewalt und Krieg" - in Linz

Ausstellung im Alten Rathaus in Linz

Tolstoi ist zwar vielen Menschen als Autor der Romane „Krieg und Frieden“ und „Anna Karenina“ bekannt, wenige wissen jedoch, dass er ein Vorreiter der Gewaltfreiheit und ein Vorbild für Gandhi war. Zwischen Tolstoi und Gandhi gab es auch einen regen Briefwechsel, der teilweise auch veröffentlicht ist.

Die Ausstellung umfasst 34 Tafeln. Sie ist vom Gandhi-Informations-Zentrum 2008 entworfen worde und  bezieht sich nicht auf die biografische Chronologie von Tolstois Leben oder auf sein literarisches Werk, sondern enthält Zitate aus seinen Aufsätzen und Tagebüchern.

Reiner Steinweg wird  diese Ausstellung wieder mit einem Vortrag am Montag, 3. Oktobr 2016 bereichern.

Details demnächst.


24. Oktober: "Ausgerechnet: Grundeinkommen"

Vortrag und Podiumsdiskussion über die Idee eines Begingungslosen Grundeinkommens.

Mit Helmo Pape www.helmopape.at

Details demnächst