Friede ist nicht die Abwesenheit von Krieg:

Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit.

Peace is not an absence of war.

It is a virtue, a state of mind, a disposition for benevolence, confidence, justice.

Baruch de Spinoza

(24. 11. 1632 - 21. 02. 1677)



Lehrgang "Nachhaltige Friedensgestaltung"

Die Friedensakademie startet heuer einen "Lehrgang für nachhaltige Friedensgestaltung". Eine Kurzinfo darüber können Sie hier finden.

Details auf der Seite "Lehrgang"


Jahresberichte

2016 zum Download (PDF, 6 MB)

2015 zum Download (PDF, 5 MB)

2014 zum Download (PDF, 4 MB)

Bericht 2010-2013

im Buchhandel und als eBook


Qualitätssiegel für Erwachsenenbildung

Seit November 2016 ist die Friedensakademie mit dem Qualitätssiegel für Erwachsenenbildung zertifiziert [mehr über das EBQ]


Mitglied des OÖ Volksbildungswerkes


In Kooperation mit


Anmeldung zum Newsletter

Webseite Durchsuchen:

 
erweiterte Suche »

 

AKTUELL:


8. Juli: Flaggentag der Bürgermeister für den Frieden

Am 8. Juli jedes Jahres setzen international Bürgermeister und Bürgermeisterinnen vor ihren Rathäusern ein sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.

Mit dem Hissen der Flagge des weltweiten Bündnisses der Mayors for Peace appellieren die Bürgermeister für den Frieden an die Staaten der Welt, Atomwaffen endgültig abzuschaffen.

Warum gerade am 8. Juli? Am 8. Juli 1996 hat der Internationale Gerichtshof in einem Rechtsgutachten im Auftrag der Generalversammlung der Vereinten Nationen verkürzt festgestellt hat, dass die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen grundsätzlich völkerrechtswidrig sind. Da dieses Jahr der 8. Juli ein Sonntag ist, werden viele Flaggen vor den Rathäusern schon ab Freitag den 6. Juli gezeigt

Der Einsatz von Atomwaffen trifft immer Bürgerinnen und Bürger in den Städten und Gemeinden. Er nimmt keine Rücksicht auf Grenzen oder Nationen.

mehr dazu siehe http://www.friedensakademie.at/mayors-for-peace.html


Weitere Termine 2019:

Im Herbst 2019 wird es auch wieder Film-Abende geben. Termine demnächst.

 


24. Juni: Infoabend "Lehrgang Nachhaltige Friedensgestaltung"

Der Lehrgang "Nachhaltige Friedensgestaltung" will die StudentInnen auf Veranstaltungen hinweisen, die die Kompetenzen in den vier Kernbereichen fördern, die die Säulen der Friedensakademie darstellen: Friede in mir, Familienwerte und Friedenserziehung, Dialog zwischen Religionen und Kulturen und werteorientierte Wirtschaft

Dazu bietet die Friedensakademie teilweise eigene Veranstaltungen an, versteht sich in erster Linie aber als "Wegweiser" zu Veranstaltung anderer Bildungsanbieter, die diese Kompetenzen fördern.

Mehr über den Lehrgang erfahren Sie auf der Webseite, im Flyer oder bei diesem Infoabend

  • Beginn: 19 Uhr
  • Friedensakademie Linz , Raimundstraße 17
  • Eintritt frei

8. Juli: Stammtisch "BGE OÖ"

Beginn: 19 Uhr

Ort: Restaurant Orpheus (beim Nordico)

Wir treffen  uns monatlich (jeweils am 2. Montag im Monat) zu einem Stammtisch "Bedingungsloses Grundeinkommen OÖ", um

  • uns über Aktuelles zu informieren
  • Aktivitäten zu planen
  • Gespräche mit interessanten Menschen zu führen
  • uns zu vernetzen
  • und was sich sonst noch ergibt

13.-15. Sept.: Attersee Friedensfest


17. Sept.-5. Okt.: Gandhi-Ausstellung

im Wissensturm


27.-28. Sept: Gandhi-Symposium

Etwas tun! Aber wie? Symposium zur aktiven Gewaltfreiheit aus Anlass von Gandhis 150. Geburtstag Ein Beitrag zur Entpolarisierung

mit einem parallel stattfindenden Schnupper-Training für gewaltfreie Aktionen und einem anschließend am 29. September stattfindenden Fachkolloquium

Eine Veranstaltung der Friedensstadt Linz gemeinsam mit der VHS Linz, der Friedensakademie und zahlreichen anderen Friedensorganisationen

 


ab 5. Oktober: Workshop-Reihe "Ich und das Gemeinwohl"

  • 5. Oktober: "Ich+Nachhaltigkeit" Ernestine Ferbas + Rene Kollmann
  • 12.Oktober: "Ich+Solidarität" Wilhelm Gürtler
  • 9. November: "Ich+Gerechtigkeit" Lisa Steindl
  • 23. November: "Ich+Demokratie" Christian Kozina
  • 30.November: "Ich+Menschenwürde" Gilsa Hausegger

jeweils von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 


23.Okt. : Vortrag: "Lebensqualität für alle - Die Ansätze der Gemeinwohl-Ökonomie"

  • Beginn: 19 Uhr
  • Wissensturm Linz, Kärntnerstraße 26
  • Eintritt frei
  • Referent: Paul J. Ettl, MBA

eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Linz


25. Okt.: Workshop: Bedingungsloses Grundeinkommen Warum? Wie? Wann?

  • 15:00 bis 19:00 Uhr
  • Wissensturm Linz, Kärntnerstraße 26
  • Kosten: 49.- €, ermäßigt 29.- €
    (Ermäßigungen für Mitglieder der Friedensakademie und auf Anfrage)
  • Leitung: Dr. Guido Rüthemann und Paul J. Ettl, MBA

eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Linz

zur Anmeldung auf der Seite der VHS Linz


7. November: Lesung "Was würdest Du tun?"

Steven Strehl von "Mein Grundeinkommen"-Team liest aus dem Bestseller

Was würdest Du tun? Wie uns das Bedingungslose Grundeinkommen verändert - Antworten aus der Praxis

von Michael Bohmeyer und Claudia Cornelsen

https://www.mein-grundeinkommen.de/buch

  • Beginn 19 Uhr
  • Ort: Buchhandlung Veritas, 4020 Linz, Harrachstraße 6
  • Eintritt frei

2014 begann Michael Bohmeyer ein bis dahin undenkbares Gesellschaftsexperiment: Per Crowdfunding sammelte er 12.000 Euro, die er gleich wieder verloste – ein Jahr lang 1.000 Euro im Monat, bedingungslos. Der Verein »Mein Grundeinkommen« entstand. Inzwischen haben über 250 Menschen das Grundeinkommen gewonnen und das Thema ist zur hoffnungsvollsten Idee unserer Zeit geworden, die Millionen Menschen inspiriert.

Michael Bohmeyer und Claudia Cornelsen berichten, wie sich das Leben der Gewinner verändert hat. Zum Beispiel Christoph, der seinen Job im Callcenter kündigte, eine Erzieher-Ausbildung begann und nebenbei eine chronische Krankheit besiegte. Das Grundeinkommen ist mehr als Geld. Es entfesselt notwendige Kräfte und Fähigkeiten, um den neuen gesellschaftlichen Herausforderungen gewachsen zu sein. Ein Bericht aus einem der spannendsten Sozial-Labore der Welt. Und ein Neuentwurf für eine Gesellschaft und Arbeitswelt im radikalen Umbruch.


21. November: Vortrag "Hoffnungstropfen" von Prof. J. Nussbaumer

Dr. Josef Nussbaumer, emeritierter Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Innsbruck, spricht  über das Thema „Hoffnungstropfen: Wie kleine Veränderungen Großes bewirken“.

Professor Nussbaumer erzählt mit den „Hoffnungstropfen“ Geschichten von und mit Mutmachern - etwa jene von Luis (Furiano) aus Kolumbien, dem Besitzer von Alpha und Beta. Das sind zwei Esel, mit denen Luis Bücher zu Schülern auf dem Land transportiert.

Prof. Nussbaumer hat einen ähnlichen Vortrag bei der AK Vorarlberg gehalten, der auf YouTube zu sehen ist.

  • Beginn: 19 Uhr
  • Ort: Wissensturm, Kärnterstraße 26
  • Eintritt: Freiwillige Spenden für das Projekt TeamGlobo

 

 

Das Buch zum Vortrag:

Hoffnungstropfen ist das neuestes Werk aus dem Hause teamGlobo. Diesmal zeigen Josef Nussbaumer und Stefan Neuner, dass in unserer heutigen – oft als katastrophal bezeichneten – Welt eine schier unüberschaubare Fülle an erfreulichen Erscheinungen und Aktivitäten passiert. Dabei spannen die Autoren einen Bogen von der Bevölkerung, über die Energie, zu den Frauen bis hin zur Gewalt. In insgesamt 20 Kapiteln lässt sich nachlesen, was schon alles auf einem guten Weg ist, was sich im Laufe der Geschichte schon dramatisch verbessert hat und wie auch kleine Veränderungen Großes bewirken können. Die Erlöse aus diesem Buch fließen wieder zu 100 Prozent dem Verein teamGlobo zu.

Hier finden Sie alle Informationen zum Buch und können es auch gleich  bestellen: http://www.teamglobo.net/archives/category/hoffnungstropfen