Webseite Durchsuchen:

 
erweiterte Suche »

 

 

Aus dem "Projekt Grundeinkommen" der Friedensakademie Linz hat sich ein eigener Verein entwickelt:

"Verein zur Förderung der Grundeinkommensidee"

Besuchen Sie unsere neue Webseite

www.das-grundeinkommen.org


Ringvorlesung Grundeinkommen

In einer Kooperation der Friedensakademie Linz zusammen mit der Johannes Kepler Uni, der Katholischen Uni Linz, der Volkshoschschule Linz und dem Verein zur Förderung der Grundeinkommensidee veranstalten wir im Herbst 2020 eine Ringvorlesung:

  • 7.Oktober 2020, Wissensturm Linz
    Michael Opielka, Prof. für Sozialpolitik an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und als Privatdozent für Soziologie an der Universität Hamburg
    „Die Zukunft des Grundeinkommens. Was es kostet, was es nützt“
  • 21. Oktober 2020, Wissensturm Linz
    Matthias Möhring-Hesse, Prof. für Theologische Ethik/Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät Tübingen der Eberhard Karls Universität Tübingen. Er ist Mitglied der Grundwertekommission der SPD
    „Erwerbsarbeit überbewertet - Grundeinkommen überschätzt.Skeptische Überlegungen zum Bedingungslosen Grundeinkommen“
  • 4. November 2020. Kathol. Privatuniversität
    "Die Rolle der Frauen im BGE"
    Beatrice Werner, Stuttgart
    Margit Appel, Wien
  • 18. November 2020, Kathol. Privatuniversität
    Bernhard Neumärker, Universität Freiburg:
    „Bedingungsloses Grundeinkommen aus ordnungspolitischer Sicht: ein zukunftsfähiges Konzept sozialer Marktwirtschaft“
  • 2. Dezember 2020, Kathol. Privatuniversität
    Friedrich Schneider, Elisabeth Dreer, Florian Wakolbinger (JKU bzw. GAW)
    „BGE in Österreich: Utopie oder realistische Alternative?“
  • 16. Dezember 2020, Wissensturm Linz
    Podiumsdiskussion unter Teilnahme verschiedener Organisationen
    • Kathol. Sozialakademie: Markus Schlagnitweit
    • Gewerkschaft: Sepp Wall-Strasser
    • Grüne Wirtschaft: Bernhard Seeber
    • WKO: Erhard Prugger
    • Moderation: Sigrid Ecker (Radio FRO) 

Broschürenreihe "Überlegungen zum Grundeinkommen"

Die Friedensakademie ist Herausgeberin der Broschürenreihe "Überlegungen zum Grundeinkommen". Der erste Band mit dem Titel "BGE für ALLE? Auch für mich?" ist nun erschienen und kann direkt beim Verlag BoD, in jeder Buchhandlung oder direkt in der Friedensakademie gekauft werden (Preis: 5 Euro)

Einige wichtige Zahlen und Grafiken dazu sind in dieser Zusammenfassung zu lesen.

 


Haderer-Kalender zu Gunsten des Projektes "Bedingungsloses Grundeinkommen"

Vom Karikaturisten Gerhard Haderer erscheint ein großer JAHRESUNABHÄNGIGER Wand-Monatskalender im Format A2. G. Haderer stellt seine Motive zugunsten der Spendenaktion für die Grundeinkommensbewegung kostenlos zur Verfügung.

Ein herzliches Danke dafür!

Neben der Friedensakademie Linz, welche die Herausgabe dieses Kalenders koordiniert, sind der Verein "Das Grundeinkommen", die Generation Grundeinkommen, der Runden Tisch Grundeinkommen Wien und die EU-weit agierende NRO "Unconditional Basic Income Europe" (UBIE) an dieser Aktion beteiligt.

Der Erlös des Kalendervertriebes wird natürlich in Aktivitäten zum Grundeinkommen investiert: konkret: österreichweit in die Organisation vieler Veranstaltungen, in verstärkte Medienarbeit für das Grundeinkommen und insbesondere in die Durchführung einer Europäischen BürgerInneninitiative zum Grundeinkommen (ECI-UBI). Diese wird im Sommer 2020 gestartet und mit über einer Million Unterschriften europaweit soll die Kommission der EU aufgefordert werden, den Mitgliedsstaaten die Einführung des Grundeinkommens zu empfehlen und sie dabei zu unterstützen.

limitierte Auflage 1200 Exemplare Spendenpreis des Kalenders: 120,- Euro (bzw. nur € 10 pro Karikatur auf großen Kalenderblatt!)

Bestellung eines Kalenders

Um einen Kalender zu erhalten , überweisen Sie bitte eine

Spende in Höhe von mindestens 120 Euro an unser 

Spendenkonto: IBAN AT102033003500001874, BIC SPPBAT21034

mit dem Verwendungszweck "Haderer-Kalender"

und senden die Bestellung mit Ihrer Postadresse per Email an uns.

Da der Druck des Kalenders auf 1200 Stück limitiert ist, ist eine rasche Bestellung notwendig. Sobald diese Anzahl verkauft ist, ist keine weitere Bestellung mehr möglich.

Für Firmen, Vereine oder Personen, die uns beim Vertrieb unterstützen wollen, bieten wir Mengenabnahmen zu interessanten Staffelpreisen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.


13. Mai: Das Grundeinkommen: Ein Modell für sozialen Frieden in Europa?

Ist das Bedingungslose Grundeinkommen ein zukunftsorientiertes Modell zur Sicherung und Vertiefung des sozialen Friedens in Europa? Mit welchen Schritten kann dieses Modell umgesetzt werden? Was steht dagegen?

Diesen und weiteren Fragen zum BGE stellten sich Vertreter österreichischer Parteien im Rahmen einer Podiums- und Publikumsdiskussion am 13. Mai im Wissensturm.

Das Eingangsstatement zum Thema hat Margit Appel (Wien, KSOe) gehalten. Am Podium diskutierten Georg Hubmann (SPÖ), Anita Neubauer (FPÖ), Bernhard Seeber (Grüne Wirtschaft), Karin Feldinger (Neos), Gerlinde Grünn (KPÖplus)

Die Diskussion wurde moderiert von Christine Haiden (Linz, Welt der Frauen)

in Kooperation mit der VHS Linz und der Arbeitsgemeinschaft BGE OÖ


Stammtische OÖ

Die Friedensakademie lädt ein zu "BGE-Stammtischen"

Termine:

  • jeden 2. Montag im Monat in Linz 
  • jeden 2. Dienstag im Monat in Wr. Neustadt
  • jeden 4. Montag m Monat in Wels

Details (Ort, beginnzeit und event. Thema) sind zu finden auf www.das-grundeinkommen.org


Bedingungsloses Grundeinkommen

Seit dem Krieg war für die Wirtschaft immer "Wachstum" wichtig. Und das war lange Zeit richtig so. Aber wir wissen, dass jeder Baum nach der Periode des Wachstums in eine Periode des Früchtebringens kommt. Grenzenloses Wachstum in einer begrenzten Welt ist unmöglich. Wir müssen nun danach schauen, welche FRÜCHTE wir nun ernten könnten und die Ernte nicht übersehen. Ein Bauer, der darauf wartet, dass das Getreide immer weiter wächst und dabei zu ernten vergisst, ist kein guter Bauer.

Zu den FRÜCHTEN des Wachstums zählt sicher unser Sozial- und Gesundheitssystem. Das BGE könnte ein weiterer Schritt in dieser "Ernte" sein.

Die Friedensakademie engagiert sich daher für dieses Projekt.

Modelle und Finanzierung

Es gibt inzwischen zahlreiche Modelle, wie ein BGE eingeführt und finanziert werden könnte. Die Friedensakademie will sich auf keines dieser Modelle fixieren, sondern einen Ideenaustausch darüber fördern.

Runder Tisch BGE OÖ

Nach einem Vortrag von Helmo Pape (Generation Grundeinkommen) im Wissensturm der Stadt Linz im März 2018 haben sich viele Menschen gemeldet, die sich für dieses Thema interessieren und weiter daran arbeiten wollen. So hat sich ein "Runder Tisch BGE OÖ" gegründet.

Im Juli wurde daraufhin ein Newsletter eingerichtet, über den Interessierte aktuelle Informationen zu diesem Thema bekommen.

Newsletter BGE-Oberösterreich abonnieren